• Ackerschule in Bug

          • Nachsaat am 26.09.2022


          • "Ich mag den Acker.." sangen die Kinder der Klasse 2a, als sie am 26.09.2022 viele interessierte Gäste zum Termin der Nachsaat begrüßten. Die Gäste brachten ihr Interesse und ihre Wertschätzung für die Ackerschule zum Ausdruck:
            Frau Schulrätin Genslein betonte, wie wichtig das Lernen in der Natur ist.
            Stadtrat Christian Hader erklärte den Kindern, dass zum Weltkulturerbe der Stadt Bamberg besonders auch die Gärtnerstadt gehört.
            Herr Dr. Pfeufer, der Leites des Amtes für Schulen, Bildung und Sport, kam mit den Kindern gleich ins Gespräch darüber, welche Tiere auch Interesse am Ackergemüse zeigen.
            Herr Leicht vom Bürgerverein Bug erzählte anschaulich von der Geschichte des Schulhauses und wies darauf hin , welcher Glücksfall auch der Wiesenhort für den Schulstandort Bug ist.
            Die Schulleitung möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den Initiatorinnen des Projekts, Frau Blinzler vom Schulhaus Bug und Frau Vilardell-Scholten vom Wiesenhort, für ihren großen Einsatz bedanken.
            Weiterhin gilt der Dank der Schule der AOK, die durch Frau Spoddig vertreten war, für die großzügige finanzielle Unterstützung.
            Es ist eine große Freude zu sehen, wie die Kinder zu kleinen Garten-Fachleuten werden!

        • In Bug pflanzen die Kinder selbst Gemüse an!

        • Auf den Bildern sehen Sie Kinder der 1a beim großen Pflanztag am 18. Mai 2022.

      •  Hier finden Sie Informationen über die Gemüse-Ackerdemie. (Copyright: Ackerdemia e.V.)

        GemueseAckerdemie_Infoflyer_web(1).pdf

        • Wir sind Ackerschule!
          Am Schulstandort Bug nimmt die Kaulbergschule - in Zusammenarbeit mit dem Wiesenhort - am Programm der Gemüse-Ackerdemie teil.  Mit großzügiger Förderung durch die AOK konnten Gartengeräte angeschafft werden. Acker-Coaches unterstützen die Kinder beim Pflanzen.

          Die 1a beginnt die neue Schulwoche in Bug gleich früh am Montag mit anstehenden Ackertätigkeiten. Erst einmal schauen wir nach, wie es den jungen Gemüsepflänzchen nach dem trockenen Wochenende geht und dann packen alle mit an beim Gießen und Jäten. Etwas schwierig gestaltet sich die Pflege der jungen Kartoffelpflanzen. Im Team wird zunächst Erde gelockert, um mit den feinen Erdkrümeln die Pflanzen wieder mit Erde zu bedecken. Das soll das Wachstum anregen. Wie schnell sind sie wohl wieder herausgewachsen? Wer findet die gefräßige Nacktschnecke, die unseren Mangold stibitzt? Alle helfen beim Suchen, entdecken aber nur eine träge Schnirkelschnecke. Na warte, beim nächsten Mal kriegen wir dich bestimmt...

           

           

      • Ein Montag im Mai 2022:

        Mit Begeisterung und schon richtig professionell kümmern sich die Erstklässler  Montag früh in der Ackerstunde um ihre Gemüsepflänzchen. Nach dem Inspektionsrundgang führen die Schüler in Teams verschiedene Aufgaben aus: Sie gießen, jäten Unkraut, hacken Erde locker, häufeln Kartoffeln an, vereinzeln Karotten, wickeln Tomaten in Rankstäbe ein, halten Schnecken fern mit Pfefferminzblättern.. Gemeinsam bauen wir für unsere Erbsen eine Rankhilfe aus Estrichmatten. Dann zeigen wir den feinen Ranken noch, wo sie sich festhalten können. Das ist anstrengend, macht aber allen viel Spaß!